Space-Night 2014

Thema der 9. “Erhard-Space-Night 2014″ war aus besonderem Anlass “German in Space″ mit einer Ausstellung und einem Gewinnspiel. Die Frage lautete: Wie lange bleibt Alexander Gerst voraussichtlich im Weltall? Die Antwort: 166 Tage. Unter den zahlreichen Beteiligten gewann Michael Grosch den begehrten Preis – einen “Robocopter”.

Vor den Hauptfilmen (Super 8 + Gravity) kam der NASS-Nachwuchs voll auf seine Kosten. „Ich – Einfach unverbesserlich“ kam bei Groß und Klein bestens an.

Kleiner Wehrmutstropfen im Rahmenprogramm: Rainers Raketenstart musste leider ausfallen, weil er am Nachmittag bei einem Probestart die NASS-Rakete in einem Baum landete.

Bei milden Temperaturen fand die Veranstaltung vor dem Dorftreff Gewölbekeller statt, der eine Woche zuvor erst mit einem kleinen Fest eröffnet worden war.

 

Impressionen von der 9. Space-Night 2014