Apollo 11

Hitzeschild

Die Mission Apollo 11 brachte den ersten Menschen auf den Mond. Die drei Astronauten Neil Armstrong (Kommandant), Edwin „Buzz“ Aldrin (Pilot Mondlandefähre) und Michael Collins (Pilot Kommandomodul) starteten am 16. Juli 1969 vom Kennedy Space Center in Florida und erreichten am 19. Juli die Mondumlaufbahn. Am 20. Juli 1969 (21. Juli dt. Zeit) setze Neil Armstrong um 2:56:20 Uhr als erster Mensch seinen Fuß auf die Oberfläche des Erdtrabanten, kurz danach auch Aldrin. Armstrongs unvergessene Wort: „That´s one small step for(a) man, one giant leap for mankind.“ – „Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit!“

Hitzeschild-apollo-11 Für eine sichere Rückkehr und glückliche Wasserung der Crew am 24. Juli sorgte auch der Hitzeschild an der Unterseite der Apollo-Kapsel. Er hat die Funktion, das Raumschiff beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre vor zu großer Reibungshitze zu schützen und somit dem Verglühen der Kapsel zu verhindern. Im Falle aller Apollo Raumschiffe bestand der Hitzeschild aus einem schwer schmelz- und verdampfbaren Epoxidharz (Kunstharz), überzogen mit einer Art Rußschicht zum Absorbieren von UV-Strahlungen. Die bei Wiedereintritt entstandene Hitze sorgte für eine poröse, verkohlte Kruste an der Oberfläche des Hitzeschildes, was eine weitere Hitzebarriere darstellt.

apollo-11-kapsel

Foto: NASA

Nach der Wasserung und Bergung der Apollo 11-Kapsel (kleines Bild rechts) wurde der Hitzeschild von NASA-Techniker eingehend untersucht. So konnte man u.a. den Grad der Verbrennung bestimmen.

Die größere Abbildung rechts zeigt ein Original-Hitzeschild-Fragment der Apollo 11 Kapsel.

Übrigens: Eine interaktive Mondkarte auf Google-Moon zeigt die verschiedenen Landeplätze der Apollo-Missionen hier…

50. Jahrestag 1. Mondlandung (1969-2019)  „Apollo 11“ hier…